Gründungsmitglieder der Bolde-Freunde

Acht Gründungsmitglieder waren es, die sich 1996 nach dem Notfall am Annapurna, aber auch aus Begeisterung für die landschaftliche Schönheit Nepals und aus Liebe zu den Bewohnern dieses Landes als Bolde-Freunde zusammengetan haben. 2001 ging daraus die Namaste-Stiftung hervor, um auch formal die Basis für die Nachhaltigkeit der Hilfsprojekte der Bolde-Freunde zu legen.

Die rote Farbe, der Blumenschmuck und der weiße Schal sind buddhistische Ehrbezeugungen und Dankesbezeugungen. Auf diese Weise bedanken sich die Nepalis bei den Bolde-Freunden.

Klaus Schuler

Hannelore Weber (gestorben 13.3.2004)

Susi Cremer

Unterstützer der ersten Stunde

Bolde-Freunde in Nepal, die die Stiftung von der ersten Stunde an in Freundschaft begleitet haben und bis heute unsere wichtigsten Ansprechpartner in der Zusammenarbeit sind:

Prof. Dr. Ram Kantha Makaju Shresta, Gründungsdirektor des Dhulikhel Hospitals. Er begleitet und verwirklicht die Hilfsprojekte der Namaste-Stiftung von Anfang an.

Tilak Lama Lopchan, Repräsentant der Boldegemeinde und Präsident der Boldeschulen