Die Namaste-Stiftung – Wir helfen Nepal

Himalaya als Dach der Welt: Ewige Faszination und magische Begegnung, aber auch mangelnde medizinische Versorgung, fehlende Infrastruktur, geringe Schulbildung, große Armut.

Die Namaste-Stiftung der Bolde-Freunde gibt es bereits seit 1996. Aus einem tiefgreifenden persönlichen Erlebnis heraus von dem Ehepaar Ursula und Horst Schmel und der Unterstützung einiger enger Freunde und Bekannter gegründet, blickt die Stiftung heute auf die Verwirklichung einer Vielzahl von Projekten wie den Bau und die nachhaltige Unterstützung von Krankenstationen, Schulen und dem Dhulikhel Hospital - um nur die wesentlichen Bereiche zu nennen.

Unsere Maxime ist seit Anbeginn: Wir helfen durch Hilfe zur Selbsthilfe. Mit nepalesischen Freunden vor Ort, allen voran mit Prof. Ram Shrestha, planen koordinieren und realisieren wir sämtliche Projekte. 

Medizinische Hilfe bei Krankheit und Schulbildung sind für jeden Menschen unabdingbare Rechte in unserer heutigen Welt. Sie sind auch die Voraussetzung für ein menschenwürdiges Leben. Wir von der Namaste-Stiftung setzen uns in erster Linie für eine allgemeine Verbesserung der medizinischen Versorgung sowie für eine Verbesserung der Möglichkeiten für Bildung und Ausbildung und eine Förderung beim Aufbau einer beruflichen Existenz ein.

Durch einen minimalen Verwaltungsaufwand, den wir in der Namaste-Stiftung haben und das Engagement vieler Bolde Freunde fließen sämtliche Spenden zu nahezu 100 Prozent in unsere Projekte.

Wir würden uns freuen, wenn auch Sie uns darin unterstützen, den Menschen in Nepal eine Perspektive im eigenen Land zu geben.


Projekte

Unsere Ethik

Wir, die Bolde-Freunde der Namaste-Stiftung, machen es uns zur Aufgabe, jeder Hilfe zu danken, zu informieren und zu gewährleisten, dass jede Spende mit dem geringsten Aufwand für Verwaltungskosten direkt in unsere Hilfe für Nepal einfließt.

Auf der Basis der Erfahrungen unserer über 20-jährigen Arbeit in der Nepal-Hilfe haben wir für uns eine Ethik formuliert, der wir uns verpflichtet fühlen. Dazu gehört unter anderem, dass wir langfristig die Lebensbedingungen der Menschen im Einzugsgebiet des Dhulikhel Hospitals über Generationen hinaus verbessern möchten durch Hilfe zur Selbsthilfe.

In unserer Satzung heißt es dazu: Verbesserung der medizinischen Versorgung in entlegenen Gebieten im Himalaya in Nepal auf unterster Ebene – Unterstützung des Dhulikhel Hospitals, das die sogenannte Außenstationen betreut mit baulichen Maßnahmen, mit medizinischen Geräten und der Ausbildung von medizinischem Personal – mit Schwerpunkt Kindergesundheit. Unterstützung von Schulen auf dem Gebiet der Bildung und Erziehung. Ausstattung mit Unterrichtsmitteln – Verbesserung der Bausubstanz und räumlicher Erweiterungen der Schulen.

Auf unserer Website finden Sie Informationen zur Stiftung selbst, zu den Projekten, die wir unterstützen und welche Möglichkeiten der Hilfe durch die Namaste-Stiftung Sie als Bolde-Freund und Unterstützer haben. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung

Günther Strödel als Vorsitzender der Stiftung stellvertretend für den gesamten Vorstand

Spenden Erdbeben


Wechsel im Vorstand

Nach über 20 Jahren als Vorsitzende haben Ursula und Horst Schmel den Vorstandsstab im Januar 2017 an Günther Strödel weitergebeben. Günther Strödel kennt die Arbeit der Namaste-Stiftung nicht nur seit vielen Jahren; als früherer Direktor der Weilheim Realschule hat er für Namaste mit verschiedenen Aktivitäten von Schulklassen seiner Schule bereits große Hilfe für die vier Schulen in Bolde geleistet. Mehr...


Benefiz Radtour